Gefäßchirurgie: www.vincentius-kliniken.de

Leistungsspektrum der Gefäßchirurgie

Die Leistung unseres Gefäßzentrums umfasst die ambulante und stationäre Behandlung von Erkrankungen der Arterien, Venen und der Lymphgefäße.

 Insbesondere durch eine große diabetische Abteilung ( Prof. Siegel) hat das       " Diabetische Fußsyndrom " eine hohen Stellenwert.

Die kardiologische Abteilung ( Prof. Gonska) sorgt für eine umfassende Abklärung und Therapie der oft betroffenen Herzkranzgefäße.

Diagnostische Möglichkeiten:

24 - stündige farbcodierte Duplexsonographie/ Doppleruntersuchung

24 - stündige konventionelle Angiographiemöglichkeit ( DSA ), Angio- CT, Phlebographie und eine MR-Angiographie( außer am Wochenende).

Leistungsspektrum :

Operative und endovaskuläre Behandlung ( PTA und Stent) von Einengungen der Halsschlaggefäße ( carotisstenosen) in örtlicher Betäubung; ebenso werden die von Aussackungen ( Aneurysmen ) behandelt. 

Operative ( Y-Prothese, Rohrprothese ) und endovasculäre ( Stentgraft-Implantation, EVAR ) Behandlung von Aussackungen  ( Aneurysmen) der Brust- und Bauchschlagader.

Operative und endovasculäre Behandlung der pAVK ( Schaufensterkrankheit ) im Bereich der Becken- und der Beingefäße durch Bypassoperationen,  Ausschälplastiken  ( TEA ) Aufdehnungen ( PTA ) und die Kombination beider Verfahren ( Bypass und ITA ).

Operative Behandlung von vasculärem Kompressions- Syndromen ( Costoclavicläres-Syndrom, Einengung der Gefäße im Schultergürtel, Ein- und Ausstrom ) und im Bereich der Kniekehle.

Operative und endovaskuläre Behandlung von arteriellen und venösen Gefäßaussackungen ( Aneurysmen ) der Kniekehle.

Operative Behandlung von akuten Verschlüssen der Arterien und Venen ( z.B. tiefe Bein- und Beckenvenenthrombose ).

Operative Behandlung von terminaler Niereninsuffiziens ( A-V Shunt zur  Hämodialyse, Bypass und Anlage von Dauerkatheter ) 

Operative und endovaskuläre Behandlung von Gefäßaussackungen der Eingeweidearterien ( Visceralarterien ) . Einengungen ( Stenosen ) der Eingeweidearterien werden in Zusammenarbeit mit der interventionellen Radiologie ( Prof. Lehmann ) behandelt.

Operative und konservative Behandlung des Krampfaderleidens ( Varizen, ulcus cruris ) . Keine Radiofrequenz oder Lasertherapien.

Operative Behandlung von traumatischen Verletzungen der Arterien und Venen im Rahmen des Traumazentrums St.Vincentius.

 

Ärzteteam:

Sektionsleiter :  Dr. med. Udo Müller- Reinartz 

Stationsärzte :  Manuela Ruschel

                          Dr. med. Holger Höpfner